Mobilheim winterfest machen

Wer sein Mobilheim im Winter entweder komplett, aufgrund eines Saisonstellplatzes, aufgrund eines längeren Urlaubes oder aus ähnlichen Gründen länger nicht besuchen kann, kommt nicht um die Frage herum, wie man ein Mobilheim winterfest machen kann, damit bei der Rückkehr keine unliebsamen Überraschungen, wie geplatzte Rohre oder ähnliches auf einen warten, wenn die Tage wieder kälter werden.

Daher haben wir euch hier ein paar Tipps zusammengestellt, wie man sein Mobilheim relativ einfach winterfest machen kann, wenn es nicht dauerhaft bewohnt wird.

Dem Mobilheim die Wasserzufuhr abdrehen:

Um die Wasserzufuhr abzudrehen, reicht es, wenn Ihr (meist in der Nähe der Wasseruhr) den Haupthahn zudreht, so können sich die Rohre nach dem Entleeren nicht direkt wieder füllen.

Die Ventile und Wasserhähne öffnen

Unter dem Mobilheim solltet Ihr ein Ventil zum Ablassen des Wassers finden, da dieses von Modell zu Modell unterschiedlich ist, hilft hier ggf. Rücksprache mit dem Hersteller. Damit auch die Leitungen innerhalb des Mobilheims frei werden, solltet Ihr zudem alle Wasserhähne im Heim öffnen, damit das Wasser ablaufen kann.

Wasserleitungen bis auf den letzten Rest leeren

Damit sich kein Restwasser sammelt, empfiehlt es sich mit einem Kompressor die Rohre komplett frei zu pusten. Wem kein Kompressor zur Verfügung steht, kann auch mit dem Mund Luft in die Wasserhähne pusten. Damit die Rohe geöffnet sind, sollten die Wasserhähne offen gelassen werden.

Frostschutz ja oder nein?

Wir persönlich haben bei unserer zweiwöchigen Abwesenheit im Dezember letztes Jahr keinen Frostschutz in die Leitungen gefüllt, wenn der Winter aber kälter werden sollte, empfiehlt sich das durchaus. So kann ein Schuss Frostschutz in jede Leitung und dem Toilettenspülkasten durchaus eine böse Überraschung ersparen und ihr macht euer Mobilheim sicher winterfest.

Restwasser Gastherme

Auch in der Zentralheizung (Oder auch anderen Heizungsvarianten) kann sich Wasser sammeln, daher empfiehlt es sich diese auch zu entleeren. Bei uns befindet sich hierzu ein Ventil unterhalb der Therme, hier empfiehlt es sich, im Zweifel Rücksprache mit dem Hersteller zu halten.

Zu guter Letzt…

Elektronische Geräte, die Wasser benötigen oder Feutigkeit sammeln (Kaffeemaschine, Wasserkocher, Eierkocher, etc.) sollten mitgenommen werden, damit das Mobilheim winterfest und damit fit für den Winter ist, damit sich hier kein Schimmel bildet. Ebenso ist es ratsam den Kühlschrank offenzulassen, damit sich auch hier keine Feuchtigkeit sammeln kann. Damit ihr keine bösen Flecken bei eurer Rückkehr erwarten müsst, kann es gegebenfalls sinnvoll sein, die Wäsche zu vakuumieren oder autarke Luftentfeuchter aufzustellen. Ihr seht also, es ist gar nicht so schwer, ein Mobilheim winterfest zu machen.